Die Urlaubssaison hat begonnen und man freut sich neben dem Urlaubsort an sich auch auf ein schönes Hotelzimmer mit einem bequemen Bett – am besten mit traumhafter Aussicht.

Leider sieht die Realität oft anders aus und man hat statt dem Ausblick aufs Meer

den Blick auf die Hotelanlage, den Lautsprecher für die Abend-Animation direkt unter dem Balkon oder ein durchgelegenes, quietschendes Hotelbett.

Da lässt die Entspannung lange auf sich warten.

Es gibt allerdings einige bewährte Tipps und Tricks

mit denen man die Chancen deutlich erhöhen kann, das beste Zimmer im Hotel zu bekommen.

Nummer 1: Beim Hotel direkt buchen

Mitarbeiter des Hotels kennen dieses am besten und können gezielt auf Wünsche zum Zimmer eingehen und das Beste für Sie auswählen.

Manche Menschen mögen z.B. lieber eine Dusche statt einer Badewanne im Hotelzimmer und auf sowas kann dann das Personal dann Rücksicht nehmen.

Moderne Buchungssysteme können online eingetragene Anmerkungen wie z.B.:

“leises Zimmer” oft nicht richtig erfassen, da das Buchungssystem des Hotels die Zimmerkategorie meist per Zufallsprinzip zuordnet.

Urlauber die direkt beim Hotel buchen werden von diesem oft etwas bevorzugt,

da die Hotels bei einer Direktbuchung auch die Provision für das Buchungsportal sparen.

Nummer 2: Versuchen Sie es mal mit einem neuen Hotel

Beim Buchen eines Hotels verlassen sich die meisten Leute auf Rezensionen von Menschen die bereits im jeweiligen Hotel waren.

Deswegen haben neue Hotels oft einen sehr schweren Start, denn sie müssen sich erst mal einen Namen machen und neue Gäste überzeugen!

Folglich gibt sich ein neues Hotel sehr große Mühe um seine Gäste zufriedenzustellen.

Nummer 3: Reisen Sie früh an

Spätabends sind die besten Zimmer im Hotel eher belegt als frühmorgens wenn die Auswahl beim wählen eines Zimmers noch größer ist.

Natürlich ist eine frühe Anreise kein Garant für das beste Zimmer

da die Reinigung eines Zimmers nach dem Check-out auch manchmal länger dauern kann, oder weil das Zimmer schon vor der Anreise zugeteilt wurde.

Schaden kann der Versuch jedoch nicht.

Nummer 4: Besichtigen Sie Ihr Zimmer zuerst

Es lohnt sich an der Rezeption zu fragen, ob man das ausgewählte Zimmer vorab erst mal besichtigen kann. Manchmal besteht auch die Möglichkeit unter zwei oder drei verschiedenen Zimmern auszuwählen welches man beziehen will.

Nummer 5: Informieren Sie über besondere Anlässe

Viele Hotels sind sehr bemüht den Gästen entgegenzukommen wenn Sie ein besonderes Ereignis im Urlaub planen wie zum Beispiel einen Heiratsantrag, einen Geburtstag, Jahrestag, Hochzeitstag oder ein anderes Jubiläum.

Vielleicht wollen Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin auch einfach den Urlaub mit einer Überraschung verschönern?

Am besten teilen Sie einen solchen Anlass dem Personal gleich bei der Reservierung oder an der Rezeption mit um Unterstützung bei Ihrem Projekt zu bekommen.

Nummer 6: Der Ton macht die Musik

Wie fast überall ist Freundlichkeit das beste Mittel um Sympathiepunkte zu sammeln. Ein kleiner Smalltalk kann nie schaden und ist ein guter Weg, sich neben einem Pläuschchen einfach offen und direkt nach einem besseren Hotelzimmer zu erkundigen.

Nummer 7: Stammkunde werden lohnt sich

Wenn man ein mal ein schönes Hotel ausfindig gemacht hat und der Aufenthalt richtig gut war, lohnt es sich dort zukünftig öfter den Urlaub zu verbringen.

Schnell baut man eine gute Bindung zum Hotelpersonal auf und zeigt mit wiederholten Aufenthalten die Wertschätzung gegenüber dem Hotel und dessen Angestellten.

So kann man sich beim nächsten Urlaub schnell über verschiedene Vergünstigungen, eine besondere Behandlung und oft auch über das beste Zimmer freuen.

Nummer 8: Mitgliedschaft als Vorteil

Eine kostenlose Mitgliedschaft in einem Bonusprogramm eines Hotels abzuschließen kann Ihre Chancen auf ein Zimmerupgrade und auch auf andere Vorteile deutlich erhöhen,

da dem Personal Ihre Daten und Präferenzen bereits vorliegen und berücksichtigt werden können.

Zusätzlich wollen Hotels die Erwartungen dieser besonders treuen Gäste erfüllen und teilen bei einem hohen Mitgliedsstatus oft bevorzugte Zimmerkategorien zu.

By Admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *